February 1, 2011

Car-Sharing leichtgemacht

Filed under: Nachhaltigkeit — patrick @ 1:06 pm

Hallo liebe Leute, wer erinnert sich noch an die 80er oder 90er Jahre, wo man mit der Mitfahrzentrale in Deutschland herumfahren konnte? Schon eine Zeit gibt es die Mitfahrgelegenheit, die diesen Service via Internet zur Verfügung stellt. Ist zwar nicht brandneu, doch im Rahmen des Umweltschutz und sozialen Lebenswandels ist es doch eine gute Sache.
www.mitfahrgelegenheit.de / www.mitfahrgelegenheit.at
Unserer Umwelt zuliebe.
LOVE & RESPACT

November 7, 2010

Nachhaltig gefangener Fisch, Stewardship Council

Filed under: Nachhaltigkeit — patrick @ 6:46 pm

Hey Leute, Ihr esst gerne Fisch? Kauft auch manchmal Tiefkühlfisch? Dann achtet einfach darauf, das er das Siegel des Steward Council trägt, denn dann könnt Ihr sicher sein, das er nach Beachtung ökologischer Standards gefangen wurde, und die Meere Ihre vielfalt beibehalten.
LOVE & RESPACT

October 4, 2010

Der Wasserstoffgenerator fürs Auto Top oder Flop?

Filed under: Nachhaltigkeit — patrick @ 7:47 pm

Hi Leute, heute etwas für die Mutigen von uns.
Ihr könnt Euch ein Teil ins Auto einbauen um bis zu 30% Sprit zu sparen.
Den Wasserstoffgenerator z.B. von der Firma www.plushhogas.com. Keiner aus unserem Bekanntenkreis weiss ob es wirklich funktioniert, doch die Beschreibungen klingen super. Wenn einer was zum Thema weiss, bitte fleissig posten. So könnte man auch etwas für unsere Umwelt tun.

LOVE & RESPACT

September 15, 2010

Etwas hin und her und jetzt gibt RespAct wieder Stoff!!!

Filed under: Nachhaltigkeit — patrick @ 9:31 pm

Wieder gibt es Neues aus der Welt der Nachhaltigkeit! Was ist eigentlich Nachhaltigkeit? Von vielen wird das Wort verwendet, im Rahmen von langfristig oder anhaltend, lange bestehend. Trotzdem laut Definition ist es der Zusammenhalt bzw. die Kombination auf den drei Säulen Wirtschaft, Ökologie und Soziales. Dieses Säulenmodell könnte überarbeitet werden und als dreischenkliges Dreieck gesehen werden. Ein Schenkel ist die Wirtschaft, ein Schenkel die Ökologie und ein Schenkel das Soziale. Dies würde ein langfristiges Gleichgewicht bedeuten. Aktuell ist der Schenkel der Wirtschaft länger, was unter gegebenen Rahmenbedingungen bedeutet, das dies Dreieck nicht im Gleichgewicht ist, und somit etwas verändert werden sollte, um das Gleichgewicht zu erreichen. …

Vielleicht habe ich ja dem ein oder anderen Menschen von uns einen Gedankenanstoß geben können und jemand schreibt etwas. Ich würde mich über eine produktive Diskussion Sehr freuen.

In zwei Wochen gibt es mal wieder prakzische Tipps zur Nachhaltigkeit.

LOVE & RESPACT

June 4, 2009

Atmosfair, Flugreisen und trotzdem Klimaschutz

Filed under: Nachhaltigkeit — patrick @ 7:30 pm

Liebe Leute,

der Sommer naht, und für viele von uns geht es in die gewünschten Sommerziele.

Mit dem Flugzeug? Klar, sonst geht es ja nicht.

Habt Ihr euch schonmal über folgendes gedanken gemacht? CO2 neutral fliegen: Klimaschutz-Abgabe bei Flug- und Reisebuchung. Jeder Flug trägt mit seinem CO2-Ausstoß zu Klima-Veränderung und -Wandel bei. Um dies zu vermeiden, muss man auf Flugreisen verzichten - aber das kann und will man nicht immer. Zusammen mit unserem Partner atmosfair bieten wir deshalb eine Handlungsmöglichkeit: Bei lastminute.de können Sie am Ende der Flugbuchung oder oder Reisebuchung für die von Ihnen verursachten Klimagase zahlen und damit einen Beitrag zum Klima- und Umwelt-Schutz der Erde leisten.

Das Geld geht zu 100% an atmosfair - die gemeinnützige GmbH investiert in Klimaschutz-Projekte in Entwicklungsländern, um dort Treibhausgase einzusparen, die eine vergleichbare Klimawirkung haben wie die Emissionen eines Flugzeugs. Damit wird zwar nicht das Fliegen legitimiert und wird der entstandene Umweltschaden nicht ungeschehen gemacht. Aber eine solche Abgabe ist ein Reparaturversuch und besser, als die Folgen zu ignorieren.

LOVE & RESPACT

March 26, 2009

Obst und Gemüse aus der Region

Filed under: Nachhaltigkeit — patrick @ 6:53 pm

Hallo liebe Leute,

hier wieder ein Beitrag zu unserem Blog,
der Frühling lockt, und auch das Obst und Gemüse. Wer kennt es nicht, Du kaufst einen wunderschönen Apfel, tolle Erdbeeren, oder pralle Pflaumen. Beim ersten Biss bist Du überrascht, der Apfel ist sauer, die Erdbeer verzieht Dir den Mund und die Pflaume trocken. Was ist denn das? Naja, den meisten ist es warscheinlich klar, die Früchte haben eine lange Reise hinter sich, sind zu früh geerntet und haben darum nicht den erwarteten Geschmack. Was kann ich tun? Es gibt in fast jeder Stadt oder jedem Dorf die uns allen bekannten Wochen- oder Bauernmärkte, wo es frisches Gemüse und Obst gibt. Einheimische Sorten, die aus den Supermärkten auf Grund von Größe, Farbe oder Aussehen verbannt wurden. Wenn Du Dich überwindest in einen weniger schönen "Bauernapfel" oder frisch geerntete Erdbeeren zu beissen, stellst Du fest, dass diese Früchte um vieles besser schmecken als das klassischen Superfrüchte von "Genplantagen" oder chemisch gedüngten Feldern.
Rafft Euch auf und geht an den entsprechenen Tagen zu euren heimischen Märkten um die Geschmacksvielfalt neu zu entdecken.
So unterstützt Ihr die heimischen Srukturen, erspart der Welt Emissionen, und tut euch selber etwas Gutes, ganz wie bei dem Kauf eines RespAct organic Shirts.

LOVE & RESPACT

March 5, 2009

Bio Seide

Filed under: Nachhaltigkeit — patrick @ 8:39 pm

Hallo Jungs und Mädels, Männer und Frauen,

wir sind gerade dabei auch Bio Seide unter die Lupe zu nehmen. Das Herstellerland ist Columbien, die Arbeitsbedingungen sind sozial verträglich und auch Zertifizierungen gibt es bereits.

Wer interesse hat kann sich gerne melden, unser Kerngeschäft ist nach wie vor die Bio&Fair Baumwolle, dennoch sind wir bemüht auch andere Firmen, die Nachhaltige Ideen verfolgen zu unterstützen und unser Netzwerk zu stärken.

Näheres zum Thema folgt.

LOVE & RESPACT

January 27, 2009

Aktivurlaub

Filed under: Nachhaltigkeit — patrick @ 8:31 pm

Hallo liebe Leute,

es ist wieder soweit, heute gibt es news für die Aktiven von Euch.
Urlaub mit dem Auto, die Fahräder oder Surfboards aufs Dach und ab gehts.
Ist super, macht spass und gibt das Gefühl von Freiheit. Was ist mit dem Benzinverbrauch? Ein Dachgepäcktrager verbraucht bis zu 15% mehr Benzin. Also Nutz die öffentlichen Verkehrsmittel.
Ein Kombi oder Van wirken Wunder. Mehr Gefühl von Freiheit, der Stuff kann einfach reingeschmissen werden und der Umwelt tut es nichts. Abgesehen von dem "normalen" Spritverbrauch. Eine alternative ist ein Anhänger, oder schickt die Sachen einfach per Bahn an den gewünschten Zielort.
Wenn Ihr z.B. mit der Bahn oder dem Bus zur Arbeit fahrt könnt Ihr die Umweltverschmutzung reduzieren. Abgesehen davon könnt Ihr die Zeit nutzen um euch vorzubereiten, zu lesen oder einfach noch ein bisschen zu ruhen, bevor es dann mit voller Kraft in die Arbeitswelt geht.

LOVE & RESPACT

November 30, 2008

Energiesparen beim Internetsurfen

Filed under: Nachhaltigkeit — patrick @ 1:17 pm

Hallo liebe Leute,

Auch die uns allen bekannte Suchmaschiene Google hat etwas für unseren Planeten getan. Es gibt den Blackle, ehemals google black. Es steht geschrieben, das 954,118,527 Watt pro Jahr gespart werden können, wenn mehr Menschen Blackle nutzen würden. Es ist ein Interessantes konzept, und ein guter beitrag in unserer Computerdominierten Welt einen kleinen Schritt in richtung nachhaltigkeit zu gehen.

Schaut es euch an, um Suchen zu Finden funktioniert Blackle , Bildersuche und soweiter gibt es noch nicht, ist aber warscheinlich in Planung.

LOVE & RESPACT

September 20, 2008

Finanzkriese, Ethikfonds haben geringeres Risiko

Filed under: Nachhaltigkeit — patrick @ 2:30 pm

Wer sein Geld in Fonds anlegt hat gute Möglichkeiten dies zu vermehren, oder gerade im Rahmen der Finanzkriese ( Lehman Brothers ) dieses zu verlieren. Was die relativ neue Möglichkeit, Investition in Ethikfonds betrifft, werden durch Investitionen in diesem Sektor nachhaltige Projekte finanziert, die zum Schutz "unserer" Umwelt beitragen und soziale Veränderungen erwirken können. Bei Interesse können Sie folgende Homepages besuchen: ethikfonds-vergleich , Geld und Ethik , Wikipedia , Bei  Finanzkriesen sind die Ethikfonds normalerweise weniger betroffen als die Risikoreichen Imobilienfonds. Ausserdem können sie in dem Ethiksektor guten Gewissens Ihr Vermögen arbeiten lassen und es sinnvoll vermehren.

LOVE & RESPACT

Next Page »